DeutschEnglish
Home Technik
Top Neuigkeiten
Dürre in Deutschland: Wie lange halten wir noch durch?

Deutschland trockent aus: Pflanzen vertrocknen, Flüsse haben kaum noch Wasser.

Die Wasserkrise wird zur Energiekrise

Seit Monaten hat es in Deutschland nicht mehr richtig geregnet. Die Landwirtschaft beklagt Milliardeneinbußen, Experten sehen Gefahren für Kraftwerke, Wälder und Häuser. Ein Ende der Dürre ist nicht absehbar.

Weiterlesen...
 
Sauberes Wasser wird knapper...weltweit gesehen

Die Wasserversorgung ist eines der wichtigsten globalen Themen.

Wasser wird mehr und mehr die strategische Ressource schlechthin darstellen.

Weiterlesen...
 
Unesco: 3,6 Milliarden Menschen von Wasserknappheit betroffen
Klimawandel, Bevölkerungswachstum, steigender Konsum: Viele Menschen haben nicht genügend Wasser. Betroffen ist laut Unesco neben Indien und China auch die US-Westküste.
Weiterlesen...
 
Cities in the face of drought

More than five billion people could suffer water shortages by 2050, as a vicious combination of climate change, increased demand and wasteful inefficiencies plunge the world’s water supply under threat. The Telegraph investigates what can be done to prevent future crises.

Weiterlesen...
 
Water becoming more valuable than gold

Over the past 10 years the S&P 500 Global Water index has outperformed the bellwether gold and energy indices.

Weiterlesen...
 
Anmeldung



Antriebsstrang 20 kW

rechte_seite_3

 

Robustheit bei sämtlichen integrierten Komponenten und Schnittstellen von Windgigant® Systemen:

Ein optischer Blick auf unser aufgebautes ganzheitliches Windgigant® System 20 kW lässt Sie verstehen, wofür das Wort Robustheit steht, welche sich durch Ihre kompakte Technik ergänzt.

Windgigant® Systeme sind auf eine Spitzenbelastung von bis zu 180 km/h = 50 m/sec nach europäischer DIN EN 61400- 2 (Küstengebiete) nach letzter gültiger Fassung von 01.02.2007ausgelegt, welche ab 01.05.2009 innerhalb der Europäischen Union Rechtsgültigkeit besitzt.

Für Hurrikangebiete werden unsere Windgigant® Systeme durch Verstärkung einzelner Komponenten einsatzfähig, und halten Spitzenwindgeschwindigkeiten von bis zu 320 km/h = 80 m/sec = 200 Meilen stand.Antriebstechnik_20_kW