DeutschEnglish
Anmeldung



WAVE Airjet

Kriterien für Funktionalität zur 4ten Potenz an Schub/Vortriebsleistung aus der Vakuumenergie



WAVE_Airjet-dt_4-15

Durch den wirbelbildenden Sogeffekt bildet sich gegen die Anströmungsrichtung eine Feinvakuumzone zwischen 15 bis 20 Pascal bei Windgeschwindigkeiten von 12 m/sec aus.
Bei weiteren Beschleunigungsvorgang durch motorischen Betrieb vertstärkt sich diese in eine Hochvakuum Zone, sowohl vor als auch hinter dem rotierenden Turbinenrotor aus.


WAVE_Airjet-dt-5--1-15


 

WAVE Airjet - Geheime Antriebe im 2ten Weltkrieg

 

 

WAVE_Airjet_dt.3-15

 

 


Deutsche Konstruktions-Technik stand niemals im Zweifel ihrer Funktionalität:

Berechtigte Frage, haben Sie die Nutzung der Vakuum Energie 1943/1944 für den Antimaterie Antrieb bereits gelöst, und die Auftriebskraft zur 4ten Potenz wie beim Turbinenrotor System nach „WAVE“ nutzen können, oder war die Schubkraft nur mit der 3ten Potenz bei den ersten Prototypen einsetzbar !!!



 

 

Windgiant WAVE Airjet® mit Antimaterie Antrieb aus Vakuumenergie- für grünere Flugverkehrs-Welt


WAVE Airjet mit verdichtenden und beschleunigenden Turbinendüsen System: verdichtende Düsen+erweiternden Diffusoren

Airjet_himmel_perf2Airjet_dunkler_himmel_perf_1-3airjet_sonne_himmel_3-2

Der WAVE Airjet baut  sich durch die Integration von 168 rotierenden, verdichtenden und strömungsbeschleunigenden Turbinendüsen Systemen um das nicht rotierende Cockpit durch einen geregelten Drehzahlantrieb eine absolute Vakuum Zone um den gesamten Flugkörper auf.

Einsatzmöglichkeiten zum unbemahnten und bemahnten Flugverkehr:
Anwendungsmöglichkeiten auch in verschiedensten variablen WAVE Airjets Baugrößen möglich.
Von unbemahnten WAVE Airjets bis bemahnte Varianten zum Personen Transport im Fluglinienverkehr und Großraum WAVE Airjets.
Flugzeiten von Europa nach  USA von maximal 35 bis 40 Minuten. Flugsystem produziert sich nach Startmanöver den Energiebedarf zu 100% aus dem rotierenden Turbinendüsen Antrieb im absoluten Vakuum Bereich. Erforderliche Technik ist ein regelbarer 4 Quadranten Ringgenerator zum parallelen motorischen und generatorischen Antrieb um das nicht rotierende Cockpit.


effektive Schubleistung: - siehe "Energieobjekte"




Airjet_himmel_perf2 Airjet_himmel_perf3

Airjet_dunkel_himmel_perf_1-1 Airjet_dunkler_himmel_perf_1-3

Airjet_sonne_himmel-3-1 airjet_sonne_himmel_3-2


WAVE_Airjet__-deutsch_-August_2013.pdf


WAVE_Airjet_dt-1-15

Wieser´sche Antigravitations Vortex Effekt - WAVE®: 0,5*p*(v+vz)³ = 0,5*p*v4

Während der Beschleunigungsphase des rotierenden Turbinenrotors wird Materie vom Turbinenrotor durch die strömungsbeschleunigende und sogbildende Turbinenkreiselkonstruktion angezogen.

Es bildet sich ein Vortex Effekt/wirbelbildenden Sogeffekt oberhalb des Turbinenrotors, der neben der klassischen mechanischen Energienutzung aus der Luftströmung zusätzlich die anziehende Kraft der Raumquellen des Quantenvakuums nutzbar macht.

Die Luftmoleküle laden sich elektrostatisch auf, und bilden eine elektromagnetische rotierende Feldquelle, welche die Raumenergie an allen Orten der Erde, als auch im Universum nutzbar machen, da Raum überall dauerhaft und gleichmäßig vorhanden ist.

Mit der Aktivierung des Vortex Effektes und dem Aufbau einer elektromagnetischen Feldquelle baut sich eine Niedrigdruckzone um den rotierenden Turbinenrotor auf und hüllt diese ein. Dies führt zu einer Bildung eines Gravitationsfeldes um den rotierenden Turbinenrotor, welche in Folge die Fliehkräfte aufhebt. Der Trägheitsmoment des „WAVE Airjet“ wird reduziert und neutralisiert.

Somit kommt es im Niederdruckbereich des rotierenden Turbinenrotors neben der klassischen mechanischen Wind-Energienutzung parallel zu einer anteilsmäßig wesentlich höheren Wandlung von Vakuumenergie aus dem Quantenvakuum durch die Energiekonverter Funktion des Turbinenkreisels in die klassische mechanische Energie.

Die Leistungen gehen mit der 4ten Potenz an Energie-Kräften ein.Raum+Zeit =3+1 = Raumzeit =4.

Der Wieser´sche Antigravitations Vortex Effekt -WAVE führt auch zu einer Verdrillung und Verkrümmung der Raumzeit, da Materie angezogen wird. Ergänzungen, Abänderungen, Weiterentwicklungen vorbehalten, urheberrechtlich geschützt.



WAVE_Airjet-dt.-2-15




Leistungsformel nach WAVE® System beim WAVE Airjet®:

WAVE Airjet Formel für Vortriebs u. Schubleistung: 0,5*p*(v+vz)³ = 0,5 *p*v4

Diese Leistungen gehen mit der vierten Potenz mit den vierdimensionalen Koordinaten ct,x,y, z, ein,

da der WAVE Turbinenrotor aus dem Vortexeffekt seine Auftriebsleistung generiert.

Durch den motorischen Antrieb des WAVE Turbinenrotors geht daher die Schubkraft zu 100% mit der

4 Potenz an Auftriebskraft bzw. an Schubkraft ein.

Nutzung der 4ten Dimension, der Raumzeit nach der Relativitätstheorie E= mc²

3te Dimension

4te Dimension

Klassische Mechanik

Relativitätstheorie

Raum + Zeit

Raumzeit

3 + 1

4

Die Dreiraum-Koordinaten x,y,z und die Zeit-Koordinate ct sind eng miteinander verbunden, und bilden eine 4 dimensionale Raumzeit ct,x,y,z.


Flugeigenschaften des WAVE Airjet® :

Windgiant Flug - Systeme im Hochvakuumbereich mit Antimaterie Antrieb nach WAVE®:

Beschleunigt man den Windgiant Turbinenrotor horizontal liegend hochtourig, baut diese ebenfalls derartigen Unterdruck/Sog in horizontaler Richtung über den Turbinenrotor auf, dass diese sich vom Boden ab einer gewissen Drehzahl durch die enorme Vortriebskraft abhebt.

Der Luftdruck pro cm² von 1 atü bzw. 1 kg wird reduziert, und mit Beschleunigung in horizontale bzw. vertikale Flugrichtung neutralisiert.



WAVE Airjet -Einsatzmöglichkeiten für zivilen Business- und Flugverkehr:
Fluggeschwindigkeiten in der Erdatmosphäre mit 20.000 bis 30.000 km/h technisch möglich,
Flugreisen in 20 min bis 30 min von Europa nach Amerika oder China möglich.

Treibstoff/Energiebedarf:
Start und Landemanöver erfolgen im 3 dimensionalen Koordinatensystem-Treibstoff bzw. Energie erforderlich
Flugbetrieb in der Erdatmosphäre und im Weltall erfolgt im 4 dimensionalen Koordinatensystem,
Energie-Selbstversorger aus Differenz: Raum +Zeit 3+1 = Raumzeit 4
Im Flugbetrieb Energie-Selbstversorger, kein zusätlicher Treibstoff für den Flugbetrieb erforderlich;


Interessante Option auch für den Weltraumtourismus:
Businessflug um die Erde buchen, Flugstrecke von 40.000 km dauert maximal 2 h 15 min bis 2 h 30 min.
Da kein Treibstoff für den Flugbetrieb selbst erforderlich ist, sehr wirtschaftlich;

Zukünftige Marsmissionen:
Fluggeschwindigkeiten im Weltraum technisch bis zur Lichtgeschwindigkeit von 299.000 km/h möglich.